Willkommen

Nile Times ist ein offenes Forum zu den antiken Kulturen Ägyptens, Nubiens und Vorderasiens. 
 

Kunst der Vorzeit - Felsbilder der Frobenius-Expeditionen

Sonderausstellung im Museum Rietberg Zürich

Bis 11. Juli 2021

Wadi_Sura.jpg

Eine der vielen, niemals zu beantwortenden Fragen zur Kunst ist die Frage nach ihren Ursprüngen. Während Musik, Tanz und Theater kaum Spuren hinterlassen haben, haben Fels- und Höhlenmalereien die Jahrtausende überdauert. Die Entdeckung altsteinzeitlicher Höhlenbilder Ende des 19. Jahrhunderts veränderte die Vorstellungen über die Anfänge von Kunst von Grund auf. In einer erweiterten Übernahme vom Frobenius-Institut zeigt das Museum Rietberg die Ausstellung «Kunst der Vorzeit – Felsbilder der Frobenius-Expeditionen», nachdem sie bereits mit grossem Erfolg im Berliner Martin-Gropius-Bau und dem Museo Nacional de Antropología in Mexiko City zu sehen war.

Der deutsche Ethnologe Leo Frobenius (1873 - 1938) war einer der ersten Forscher, der prähistorische Höhlenmalereien als Kunst verstand. Zwischen 1913 und 1937 unternahm er zahlreiche Expeditionen in Wüsten, Gebirge und zu verborgenen Höhlen - immer in Begleitung von Malerinnen und Malern, welche die Höhlenzeichnungen minutiös kopierten. Für die Ägyptologie von besonderer Bedeutung ist die Expedition von 1933, die Frobenius mit dem ungarischen Wüstenforscher Laszlo Almasy in den äussersten Südwesten Ägyptens unternahm. Dabei entdeckten sie zahlreiche Felszeichnungen im Gilf Kebir und im Uwaynat, die heute als Vorläufer der pharaonischen Kultur gelten. 

Kunst der Vorzeit (Museum Rietberg)

Ägypten. 3000 Jahre Hochkultur am Nil

Neueröffnung der Ägyptensammlung im Antikenmuseum Basel

Ab 9. März 2021

 Basel.jpg

Das Antikenmuseum verfügt über die reichhaltigste und vielfältigste Sammlung ägyptischer Kunst der Schweiz. Die neu konzipierte Ausstellung entführt die Besucher*innen in sechs Themenbereichen in das geheimnisvolle Land der Pharaonen. Ein Kinder-Parcours lädt zum Entdecken und Nachdenken ein und bietet spannende Unterhaltung für Gross und Klein.

Antikenmuseum Basel

Digitorial zur Ausstellung

 Basel_1.jpg