Arabische Weber - Christliche Könige: Mittelalterliche Textilien aus Spanien

Sonderausstellung der Abegg-Stiftung in Riggisberg (BE)

Bis 8. November 2020

 Header_ss2020_b-1024x668.jpg

Die neue Sonderausstellung der Abegg-Stiftung beleuchtet anhand kostbarer Textilien die wechselvolle Geschichte Spaniens im Mittelalter. Präsentiert werden vor allem Seidenstoffe vom 12. bis zum 15. Jahrhundert, die von muslimischen Webern hergestellt wurden, sich aber in einem christlichen Kontext erhalten haben. Das macht diese Objekte über ihren kunsthistorischen Wert hinaus zu bedeutenden zeitgenössischen Quellen für die sich verändernden Machtverhältnisse zwischen christlichen und muslimischen Herrschern. Zugleich sind sie Zeugen eines fruchtbaren Austauschs zwischen Religionen und Kulturen.

Neben den textilen Schätzen aus dem ägyptischen Wüstensand besitzt die Abegg-Stiftung auch ein kleine, aber exquisite Sammlung altägyptischer und altorientalischer Objekte. 

Sonderausstellung Abegg-Stiftung 2020

Medienmitteilung 

Webseite Abegg-Stiftung

Tutanchamun - Sein Grab und die Schätze

Sonderausstellung in Zürich-Oerlikon

10. Juli - 1. November 2020

Sein_Grab_Heute.jpg

Der Grabschatz des Tutanchamun zählt zu den bedeutendsten Entdeckungen der Archäologie. Seit der britische Archäologe Howard Carter vor 98 Jahren – im November 1922 – das Grab im Tal der Könige in Ägypten entdeckt hat, ist die Faszination, die von den Tausenden Grabbeigaben, den goldenen Schreinen, den Masken und dem Schmuck des Königs ausgeht, ungebrochen. Nun ist das Grab des Pharaos mit seinen Schätzen wiederum in Zürich zu Gast. Der original- und massstabsgetreue Nachbau der Grabkammern des Tutanchamun und die rund 1000 Repliken der Grabschätze machen den Moment der Entdeckung des Grabes hautnah erlebbar.

In diesem Sommer, wo das Reisen erschwert ist, nutzt die MAAG Music & Arts AG die Gelegenheit und holt ein Stück Ägypten in die Schweiz. Vom 10. Juli bis 1. November 2020 wird die Halle 622 in Zürich-Oerlikon in ein Museum transformiert und zeigt das Grab und die Schätze Tutanchamuns in einer Vollständigkeit, die es sonst nirgendwo zu sehen gibt.

Aufgrund der Corona-bedingten Sicherheitsbestimmungen werden momentan keine Führungen durchgeführt. Die BesucherInnen erkunden die Ausstellung mit einem Audio-Guide. Auch werden vorerst keine Rahmenveranstaltungen angeboten.

Tut-Ausstellung