Luxus am Nil - Spätantike Kleidung aus Ägypten

Sonderausstellung der Abegg-Stiftung in Riggisberg (BE)

Bis 10. November 2019

SA_2019_Header-1024x685.png

Die diesjährige Sonderausstellung der renommierten Abegg-Stiftung in Riggisberg widmet sich der Kleidung im spätantiken Ägypten.

Schon damals, vor mehr als 1500 Jahren, waren teure, reich verzierte Gewänder Zeichen eines aufwendigen Lebensstils. Mit ihnen wurden Würde, Rang und Anspruch zum Ausdruck gebracht. Gefunden wurden solche kostbaren Kleidungsstücke vor allem in Ägypten, wo sie im trockenen Wüstensand Jahrhunderte überdauern konnten. Die Sonderausstellung zeigt herausragende Zeugnisse dieses spätantiken Kleiderluxus'. Anders als heute äusserte sich der luxuriöse Charakter der Kleidung nicht in raffinierten Schnitten oder extravaganten Formen, sondern in der Kostbarkeit der verwendeten Farben und Materialien. Seide, Purpur und Gold nahmen dabei die erste Stelle ein. Aber auch kunstvolle Wirkereien aus Wolle und Leinen waren hochbegehrt.

Neben den textilen Schätzen aus dem ägyptischen Wüstensand besitzt die Abegg-Stiftung auch ein kleine, aber exquisite Sammlung altägyptischer und altorientalischer Objekte. 

Luxus am Nil 

Pressetext zur Ausstellung

Aus dem Wüstensand geborgen (derbund.ch)

Marches à suivre. 5000 Jahre Prozessionen und Pilgerreisen

Sonderausstellung im BIBEL+ORIENT Museum Freiburg

9. November 2019 - 30. Juni 2020

stele_prozession.jpg

Die Ausstellung "Marches à suivre" ist in Zusammenarbeit mit der Société d’histoire du canton de Fribourg, dem Museum für Kunst und Geschichte Freiburg und der Universität Freiburg entstanden. Sie lädt die Besucher zu einer Pilgerreise durch Raum und Zeit ein – von der Antike bis zur Moderne, von Vorderasien nach Ägypten und von Griechenland über Rom bis nach Freiburg. Das BIBEL+ORIENT Museum veranschaulicht in erster Linie das Phänomen der Prozessionen und Pilgerfahrten in Mesopotamien, Ägypten, der griechisch-römischen Welt bis hin zur Geburt des jüdischen, christlichen und muslimischen Monotheismus. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Rom, Jerusalem und Mekka, den wichtigen Wallfahrtsorten dieser drei Religionen. Pilger aus allen Lebensbereichen und Glaubensrichtungen teilen ihre Erfahrungen in kurzen Videos.

Die Ausstellung wird von einem reichhaltigen Rahmenprogramm begleitet.

Bibel+Orient Museum

Rahmenprogramm