Historisches und Völkerkundemuseum St. Gallen

Das Historische und Völkerkundemuseum St. Gallen besitzt eine kleine Sammlung altägyptischer Objekte. Die ersten Aegyptiaca gelangten Ende des 19. Jahrhunderts als Geschenke von St. Galler Handelsleuten, die Ägypten besucht hatten, ins Museum. Dabei handelt es sich um damals typische Touristenandenken wie Amulette, Totenfigürchen und Bronzestatuetten. Hauptobjekt ist ein reichbemalter Sarg mit Mumie aus der Zeit um 1000 v.Chr., der um 1900 von einem Glarner Kaufmann in Beirut gekauft und 1957 vom Kanton Glarus dem damaligen Völkerkundemuseum St. Gallen übergeben worden ist.

Unbenannt_St._Gallen.JPG

Im Rahmen der am 1. März 2016 eröffneten Dauerausstellung "Welten sammeln - Entdeckungsreisen durch die völkerkundliche Sammlung" des Historischen und Völkerkundemuseums erfolgte auch eine Neupräsentation der Abteilung Altägypten. Dabei wird die hauseigene Sammlung durch Leihgaben mehrerer Schweizer Museen (Museum Aargau, Museum für Völkerkunde Burgdorf, Kunstmuseum Olten, Museum zu Allerheiligen Schaffhausen) ergänzt, von denen viele noch nie öffentlich zu sehen waren. 
Schwerpunkte der Altägyptenabteilung bilden einerseits Jenseitsvorstellungen, Mumifizierung und Bestattung; ein wichtiger Fokus liegt jedoch auch auf dem Alltagsleben der damaligen Menschen, wie der Ernährung und der Schönheitspflege. Amulette, Bronzestatuetten und Tiermumien sowie Objekte, welche die Hausaltäre schmückten, geben Einblicke in den persönlichen Glauben der Ägypter abseits der religiösen Staatspropaganda. Ein weiteres Ausstellungsthema ist die Forschungsarbeit im Museum. So werden die Restaurierung von Bronzefiguren und die Ergebnisse der Untersuchungen an den menschlichen Mumien und mumifizierten Tieren vorgestellt. 

Adresse: 
Historisches und Völkerkundemuseum, Museumstrasse 50, 9000 St.Gallen

Historisches und Völkerkundemuseum St. Gallen

 

Publikationen zur ägyptischen Sammlung des Historischen und Völkerkundemuseums St. Gallen:
  • Küffer A., R. Siegmann, A. Grubel und D. Studer. 2010. Im Banne Ägyptens. Begegnungen mit der Ewigkeit. St. Gallen.
  • Siegmann R. 2007. Ein anonymer Sargbesitzer: Sarg mit Mumie im Historischen und Völkerkundemuseum St. Gallen. In A. Küffer und R. Siegmann. Unter dem Schutz der Himmelsgöttin. Ägyptische Särge, Mumien und Masken in der Schweiz. Zürich.