Studienreisen

68570a55-f9e1-4c35-b4a2-9926f01971d9.JPG

Studienreise im November 2022: "Am Roten Meer und auf dem Nil" wird auf den Frühling 2023 verschoben
Angesichts der unsicheren Entwicklung in Ägypten habe ich nach Rücksprache mit den Partnern vor Ort und dem Reisebüro Nussbaumer entschieden, die für November 2022 vorgesehene Reise auf den Frühling 2023 zu verschieben.
Aufgrund der ausbleibenden Weizenlieferungen und damit einhergehenden Teuerung der Nahrungsmittel sowie der Knappheit und Verteuerung von Diesel und Benzin ist die Lage in Ägypten angespannt und könnte sich in den kommenden Monaten verschärfen. Auch das Ausbleiben der wichtigen Touristengruppen aus dem Osten, namentlich Russland und der Ukraine, wirkt sich auf die ägyptische Tourismusindustrie aus. Insbesondere kleinere, einheimische Hotels/Schiffsbetreiber, mit denen ich mehrheitlich zusammenarbeite, sind davon schon stark betroffen und wissen nicht, ob sie im November offen sein resp. die Fahrten durchführen werden. So bleibt die Lage im Moment schwierig einzuschätzen, weshalb ich mich entschlossen habe, die Reise auf das Frühjahr 2023 zu verschieben. Bis dann sollte sich - so hoffe ich von Herzen - die Situation stabilisiert haben; auch werden wir die Auswirkungen von COVID-19 und die ev. neuen Massnahmen betr. Auslandreisen besser einschätzen können. 
Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis!

Die vorgesehene Reiseroute bleibt dieselbe:
14-tägige Ägyptenreise mit Jeep-Safari in den Wadi el-Gemal-Nationalpark und Segelfahrt zwischen Assuan und Dendera sowie einem Abstecher nach Abydos
Anreise über Hurghada oder direkt nach Marsa Alam - 3 Übernachtungen in kleinem, lokal geführten Hotel am Roten Meer - 1 Tag zum Angewöhnen mit Baden und Schnorcheln - Jeep-Safari in den Wadi el-Gemal- Nationalpark mit Besuch der antiken Smaragdminen von Sikait – Fahrt auf asphaltierter Strasse durch die Ostwüste (wenn möglich über Kanais) ins Niltal – Einschiffung für rund 8 Nächte auf die für unsere Gruppe reservierte Dahabeya mit 10/12 Kabinen und Beginn der Kreuzfahrt auf dem Nil zunächst gen Süden - Tempel von Edfu – Gebel el-Silsila/Felstempel Haremhab/Steinbrüche – Kom Ombo Tempel und Museum – Aswan - Rückfahrt nach Norden mit Besichtigung weiterer, wenig besuchter Stätten - Wadi Schatt el-Rigal – Kom al-Ahmar (wenn möglich) – el-Kab (Stadtmauern, Gräber, Tempel und Petroglyphen/Geierfelsen) – Tempel von Esna – Felsgräber von el-Moalla – Siedlung von Gebelein – Tempel von el-Tôd – Luxor – Tempel von Dendera – Ausschiffung in Dendera und Autofahrt nach Abydos - 2 Übernachtungen im Hotel House of Life - Tempel von Sethos I. und Ramses II. - Fahrt durchs Wadi Hammamat mit Besuch der antiken Steinbrüche nach Quseir – 1 Übernachtung in Hurghada und Rückflug.

Ausarbeitung und Leitung der Reise durch Alexandra Küffer in Zusammenarbeit mit Nussbaumer Reisen Burgdorf und Begga Tours.


Die derzeitige Situation am Roten Meer beschreibt ein Beitrag in der NZZ vom Samstag, 12. März 2022:

Mit dem Feind am Swimmingpool (nzz.ch)